Wenn…, dann…

Wenn…, dann…

Mein Kindergartenkind sagte: „Ich freu mich, wenn ich endlich in die Schule gehe.“

Mein Grundschüler meinte: „Ich freu mich, wenn ich meinen Führerschein habe.

Mein Teenager wünscht sich: „Wenn ich dann mein Abi habe und studiere, dann…“

Ich habe schon Sätze gehört wie: „Wenn ich dann verheiratet bin, dann…“ oder „Wenn ich dann ein Kind habe, dann…“ oder „Wenn ich meinen Traumberuf habe, dann…“ oder „Wenn ich mein Haus habe, dann…“ oder „Wenn ich im Lotto gewinne, dann…“ oder „Wenn ich dann in den Ruhestand gehe, dann…“

Was ist dann? Ziele sind gut, sie richten uns aus, motivieren, geben Perspektiven. Was ist aber, wenn die Bedingung nicht eintritt? Wenn das Kind leider ausbleibt? Wenn sich die passende Frau fürs Leben nicht finden lässt? Der Lottogewinn an mir vorübergeht? Warte ich auf den perfekten Moment? Was macht mein Leben lebenswert? Sind es optimale Bedingungen?

„Das Leben passiert, während du eifrig dabei bist andere Pläne zu machen.“

Pläne sind gut, aber das Hier und Jetzt entdecken, dankbar annehmen, das Beste aus den tatsächlichen Bedingungen zu machen bringt Zufriedenheit, Ruhe.

Das fällt Dir schwer? Kenn ich. Manchmal gehts besser, manchmal schlechter. Probiere es – immer wieder.

Ganz praktisch: Welche „Wenn…, dann…“- Sätze glaubst Du? Was davon sind Lügen? Tausche sie in Wahrheiten ein!

Beispiel: „Wenn mein Baby endlich durchschläft, dann bin ich glücklich.“ austauschen gegen:

„Wenn ich heute Abend rechtzeitig ins Bett gehe, dann kann ich auch die unterbrochene Nacht gut ausgleichen.“ Und jetzt Du!

Übrigens: Wahrheiten über Dich und Dein Leben findest Du auch in der Bibel. Zum Beispiel: „Wenn Du Gott von ganzem Herzen suchst, dann wird ER sich finden lassen.“ oder „Wenn Du den Namen des Herrn Jesus anrufst, dann wirst Du errettet werden.“

TG

© 2019 by Tina Gerlach